Vera Feldmann

NRZ vom 12.10.2018

 

          

     zum Onlinertikel der NRZ

 

 

 Adam Schaf hat Angst


Der Schauspieler Adam Schaf hat sein Herz dem Theater verkauft - dessen
moderne Formen versteht er heute, kurz vor der Rente, zwar nicht mehr so
recht, trotzdem ist er immer zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn in seiner
Garderobe - auch wenn der Auftritt nur drei Minuten dauern wird.
Zeit genug also, um noch einmal selbst der Held zu sein und - wenigstens
in der Garderobe - den Aufstand gegen alle Übel der Welt zu proben.
Mit schwarzhumorigen Chansons über und gegen Politiker und arschkriechende
Staatsbeamte, den Zustand namens Ehe, den Verfall der 'Werte und den Wert
des Menschen. Ein notorischer Nörgler und Besserwisser?
 
Da vergeht einem ja das Lachen! Aber nein, denn die Songs stammen schließlich aus der Feder von
Georg Kreisler. Die Kabarettlegende hat ein mitreißendes Musical geschrieben: Sarkastisch,
kompromisslos und berührend, mit Wiener Schmäh und Gelsenkirchener Kohlenruß-Charme.
Musical in zwei Akten für einen Schauspieler/in von Georg Kreisler.
Musikalischer Begleiter: Manfred Herbst.

Presse Adam Schaf:

Volksstimme Magdeburg:

12.02.2013 "In der Garderobe ist Adam ein Held" >>> hier folgen

18.09.2012 "Zynismus mit Wiener Schmäh" >>> hier folgen

01.09.2012 "Das wurde noch nie von einer Frau gespielt" >>> hier folgen


Presse OK - Live Ensemble:

OK - Live 2015 >>> hier folgen

20 Jahre Ok - Live 2014 >>> hier folgen

Stadtfest Magdeburg >>> hier folgen

 

weitere Presse:

Lesung vom 08.03.2014 >>> hier folgen

Adé Magdeburg >>> hier folgen